Verdi (Q-Verdi)

Galerie:

KWPN - 2003 - WH 1,72 m - braun (DNA-geprüft - kein Fuchsfaktor!)

zugelassen für Holstein, KWPN, Hannover, Unire, Oldenburg, Oldenburg International (OS)

FS/TG: 200 € + 1.300 € bei Trächtigkeit am 01. Oktober (zzgl. Mwst. und Versandkosten)

Quidam de Revel Jalisco B Alme Z
Tanagra
Dirka Nankin
Ondine de Baugy
Clarissa Landgraf I Ladykiller xx
Warthburg
Renaissance Calypso I
Italien - Rigoletto

Verdi ist ein Nachkomme der Spitzenvererber Quidam de Revel, Landgraf, Calypso I, Rigoletto. Vater Quidam de Revel ist weltberühmt. Die Liste seiner Meriten ist lang. Er nahm sogar an den Olympischen Spielen teil und ist inzwischen Vater von vielen bekannten internationalen Springpferden in der ganzen Welt. Urgroßvater Landgraf I ist jener berühmte Holsteiner, der so viele gekörte Söhne und internationale Springpferde gezeugt hat. Verdi kommt aus dem sehr bekannten Holsteiner stamm 474a, dem auch die gekörten Hengste Calato, Colombo, Carlino, Loxgraf Go, Montreal, Aldato, Nimrod, Cavalier und Cicero entspringen. Die internationalen Springpferde Brillante, Spiga, Dehlia, Kira, Deka, Ishan und Edminton gehen ebenfalls auf diesen Stamm zurück. Verdi´s Mutter Clarissa ist eine Vollschwester des Holsteiner Hengstes Calato! Verdi ist ein bildschöner Typ mit langen Linien und sehr guten Bewegungen im Schritt, Trab und Galopp. Außerdem hat er einen sehr umgänglichen und ausgeglichenen Charakter. Mit seinem Stockmaß von 1,72 m ist Verdi ein sehr großer Hengst. Am Sprung zeigt er kraftvolles Abfußen und enormes Vermögen. Verdi verfügt über alle Merkmale, die einen wirklichen Zukunftshengst ausmachen. Das betrifft sein Exterieur wie seine Springqualitäten. Bei der HLP wurde Verdi als ein Hengst mit sehr viel Vermögen und Begabung als Springpferd beschrieben. Verdi bekam in allen Prüfungen des KWPN-Hengstwettbewerbs 2006/2007 die Wertnote 9 und höher für seine Springkapazitäten und wurde damit Sieger.

Verdi nahm 2007 unter M. van der Vleuten höchst erfolgreich an der Weltmeisterschaft der Jungen Springpferde in Lanaken teil - er wurde bester fünfjähriger Hengst! Auch 2008 war Verdi wieder dabei mit vier fehlerfreien Umläufen war er der erfolgreichste Hengst und belegte den 7. Platz im Finale der WM in Lanaken.

Während seines internationalen Debüts hinterließ Verdi einen starken Eindruck. Er sprang wie selbstverständlich und ohne Hindernisfehler. Die ältesten Nachkommen von Verdi werden 2009 drei Jahre alt. Seine ersten zwei Söhne sind zugelassen für die Hengstkörung des KWPN in s´Hertogenbosch. Verdi produziert generell große, blutgeprägte Nachkommen, die gut galoppieren und über sehr viel Springqualität verfügen.