Quality Time

Galerie:

Holstein - 2002 - WH 1,70 m - Schimmel

zugelassen für AES, KWPN, Unire

FS/TG: 200 € + 1.050 € bei Trächtigkeit am 01.Oktober (zzgl. Mwst. und Versandkosten)

Quantum Quidam de Revel Jalisco B
Dirka
Perra Cor de la Bryere
Ella
H-Cortonne Cantus Caletto I
Monoline
Thesee Mowgli
Jessika II v. Moltke

Der Holsteiner Hengst Quantum (v. Quidam de Revel) lieferte aus seinem ersten Jahrgang 32 Nachkommen, von denen vier im internationalen Springsport starten: Quin Chin (Manuel Fernandez Saro), Quintero la Silla (Rolf-Göran Bengtsson), Karatina (Penelope Leprevost) und Qena (Janne-Frederike Meyer). Über die Kombination von Quantum und der Stute H-Cortonne ist das wertvolle Springblut der Stute Dorette dreimal über Sohn und Tochter in der Abstammung von Quality Tyme verankert. Urgroßmutter Jessika II (Moltke I) ist bekannt als Mutter des Hengstes Goodwill (Landgraf I), der sich als Vater des olympischen Springpferdes MacKinley (Rolf-Göran Bengtsson) auszeichnete. Aus dieser hoch angesehenen Holsteiner Familie 1463 kommen auch die ausgezeichneten Zuchthengste Kommandeur (Marlon xx) und Larno (Landgraf I), außerdem die olympischen Springpferde Lanciano (Philippe Guerdat) und Lucilla II (Prinzessin Haya). Quality Tyme war 2008 sehr erfolgreich unter Hanno Ellermann. Verschiedene hohe Platzierungen sprangen dabei heraus. Ferner war er Reservechampion bei der Gelderländer Meisterschaft 2008. Mit seinem Reiter gelangte er auch ins Finale bei den Weltmeisterschaften für junge Pferde in Lanaken.

Quality Tyme war der einzige Hengst mit ausschließlich fehlerlosen Runden und hohen Platzierungen im Hengstwettbewerb 2008/2009 auf 1,30-m-Niveau. Im polnischen Lesno gab Quality Tyme sein internationales Debüt – mit drei fehlerfreien Umläufen. Quality Tyme springt mit viel Kraft und Vermögen.